5 Tricks Gegen Die Angst Zu Goethes Faust

Studieren für die themen im deutschabitur Rundgang durch diese tipps

Die Familie stellt das kompliziertere System der Beziehungen, als die Ehe dar, da sie nicht nur der Eheleute, sondern auch ihrer Kinder, sowie anderer Verwandten oder einfach nah den Eheleuten und der ihnen notwendigen Menschen in der Regel vereinigt.

Die Denker der Vergangenheit kamen zur Bestimmung der Natur und des Wesens der Familie verschieden heran. Einer der ersten Versuche den Charakter der ehe-familiären Beziehungen zu bestimmen gehört altgriechischem Philosophen Platon. Er hielt die patriarchalische Familie für die unveränderliche, öffentliche Ausgangszelle: die Staaten entstehen infolge der Vereinigung der Familien. Jedoch war Platon in den Blicken auf die Familie nicht konsequent. In den Projekten “Idealen Staates” zwecks der Errungenschaft der Einigkeit der Gesellschaft bot er die Einleitung der Gemeinsamkeit der Frauen, der Kinder und des Eigentums an. Diese Idee war nicht neu. Altgriechischer Historiker Gerodot in der berühmten "Geschichte" bemerkt, dass die Gemeinsamkeit der Frauen Merkmal bei der Reihe der Stämme war. Solche Nachrichten während der ganzen antiken Epoche.

Das Wesen der Familie wird vor allem durch ihre Funktionen betrachtet. Der Begriff “die Funktionen der Familie” spiegelt das System der Wechselwirkung der Familie und der Gesellschaft, sowie der Familie und der Persönlichkeit wider. Unter den Funktionen der Familie wird die Weise der Erscheinungsform der Aktivität der Lebenstätigkeit der Familie und ihrer Mitglieder verstanden.

Die fertile Funktion der Familie besteht in die Leben, das heißt in der Geburt der Kinder, die Fortsetzung des Geschlechtes. Diese Funktion schließt die Elemente aller anderen Funktionen ein, da die Familie nicht nur in quantitativ, sondern auch an der qualitativen Reproduktion teilnimmt. Es ist mit der Eingliederung der neuen Generation bis zu den wissenschaftlichen und kulturellen Errungenschaften, mit der Aufrechterhaltung seiner Gesundheit, sowie mit "der Wiedergabe in den neuen Generationen des Geschlechtes der biologischen Anomalien” vor allem verbunden.

Die Familie – ist es die unbenehmbare Zelle der Gesellschaft, unmöglich, ihre Bedeutung eben zu verringern. Keine Nation, kein etwas zivilisierte Gesellschaft gingen ohne Familie um. Die überschaubare Zukunft der Gesellschaft wird ohne Familie auch nicht gedacht. Für jeden Menschen die Familie – der Anfang der Anfänge. Fast jeder Mensch verbindet den Begriff des Glückes vor allem mit der Familie: ist glücklich, wer im Haus glücklich ist.

, die Wiederaufbaufunktion ist auf die Wiederherstellung und die Festigung physisch,, der emotionalen und geistigen Kräfte des Menschen nach dem Arbeitswerktag gerichtet. Diese Funktion ist es ungenügend, aber die Gelehrten verfügen über die glaubwürdigen Tatsachen, der positive Einfluss der Familie auf die Gesundheit. Es ist nötig einige Beispiele, es anzuführen: trägt das Leben (gerade oder zum Entstehen solcher ernsten Erkrankungen, wie die Hypertonie, die Neurasthenie, das Geschwür bei. Die Ehe leistet die günstige Einwirkung auf die Gesundheit der Eheleute, auf den Organismus des Mannes ist es mehr, als der Frau. Und den Verlust einen der Eheleute verlegen die Männer, als der Frau schwerer.

In der Literatur der Zeiten "der Stagnation" ist es zu meinen, dass die Hauptbestimmung der Familie – die Befriedigung der öffentlichen, Gruppen- und individuellen Bedürfnisse üblich. Eine soziale Zelle der Gesellschaft seiend, befriedigt die Familie die Reihe seiner wichtigsten Bedürfnisse, einschließlich in der Reproduktion der Bevölkerung. Gleichzeitig befriedigt sie die Persönlichkeitsbedürfnisse jedes Mitgliedes, sowie ( die Bedürfnisse. Davon folgen die Hauptfunktionen der sozialistischen Familie eben: fertil, ökonomisch, erzieherisch, kommunikativ, der Freizeitgestaltung und der Erholung. Zwischen ihnen existiert die enge Wechselbeziehung, die gegenseitige Durchdringung und.

Die Gründe hier ist viel es. Sie sind zusammengebunden eben. Wir betrachten nur einige ihnen. Früher war in unserem Land der Typ der Mehrkindfamilie überall verbreitet, zur Zeit hat sich anderes Bild gebildet. ­ haben die Hälften aller Familien ein Kind oder haben die Kinder nicht, es hat sich die Zahl der Familien, die zwei oder drei der Kinder haben wesentlich verringert.